Wer etwas zu sagen hat, muss zuhören können!

Werbebanner Sympra

Image, Reputation & Beziehungen werden immer wichtiger für Unternehmen. Doch welche Rolle spielt dabei die interne Kommunikation?

Zwei Personen unterhalten sich, dabei steht eine auf einer Treppe.

Eine gute interne Kommunikation ist ein entscheidender Erfolgsfaktor für Unternehmen und damit ausschlaggebend für eine positive Arbeitsatmosphäre, Mitarbeitermotivation und die Identifikation des Personals mit dem Unternehmen und dessen Leitbild.

Doch was genau macht eine exzellente interne Kommunikation aus? Dieser Frage gingen Men und Sung in einer US-amerikanischen Studie nach.

Symmetrische Kommunikation als Lösung?

Zwischenmenschliche Kommunikation ist entweder symmetrisch oder komplementär, je nachdem ob die Beziehung zwischen den Partnern auf Gleichheit oder Unterschiedlichkeit beruht. Folgt man diesem Grundsatz, findet ein Gespräch unter Kollegen auf derselben (symmetrischen) Ebene statt. Im Gegensatz dazu schafft ein Gespräch mit dem Vorgesetzten ungleiche (komplementäre) Kommunikation.

Die Studie zeigt jedoch, dass man sich davon abwenden sollte und eine symmetrische Kommunikation innerhalb des gesamten Unternehmens die optimale Lösung ist. Darunter verstehen die Forscher ein Machtgleichgewicht zwischen Mitarbeitern und Führungskräften, sodass jeder am Entscheidungsprozess teilnehmen kann.

Der Weg zur optimalen Mitarbeiterkommunikation

Die Studie zeigt, dass Unternehmen, die symmetrische Kommunikation befürworten und praktizieren, von ihren Mitarbeitern als angenehm und kompetent wahrgenommen werden. Wenn das Unternehmen dagegen als autoritär, arrogant und egoistisch wahrgenommen wird, sind laut den Forschern das Vertrauen, die Zufriedenheit und das Engagement der Mitarbeiter gefährdet.

Bei einer offenen, wechselseitigen und reaktionsschnellen Kommunikation stärkt das Unternehmen die Beziehung zu seinen Mitarbeitern. Ein weiterer Faktor, der das begünstigt, ist die Berücksichtigung von Meinungen und Anliegen der Mitarbeiter.

Symmetrische Kommunikation: Reden ist Silber – Zuhören ist Gold!

Manager und Führungskräfte sollten laut der Studie in den Dialog mit ihren Mitarbeitern treten. Beispiele für Kommunikationskanäle einer symmetrischen internen Kommunikation sind Vorschlagsboxen, regelmäßige Umfragen zur Sammlung des Mitarbeiterfeedbacks oder zweiseitige interaktive Kanäle. Der zentrale Punkt des symmetrisch internen Kommunikationssystems ist, dass Führungskräfte wirklich zuhören, das Feedback der Mitarbeiter ansprechen, deren Input schätzen und sich um die Interessen und das Wohlergehen der Mitarbeiter kümmern.

Und noch ein Tipp!

Wir leben in einer Zeit, in der die Mitarbeiter zunehmend zu Repräsentanten und Markenbotschaftern des Unternehmens geworden sind. Deshalb ist es umso wichtiger, die Beziehung zwischen Mitarbeiter und Unternehmen zu stärken.

KeyFacts Symbol

Key Facts

  • Eine gute interne Kommunikation ist ein entscheidender Erfolgsfaktor für Unternehmen.
  • Symmetrische Kommunikation spielt eine wichtige Rolle bei der Definition des positiven Charakters des Unternehmens.
  • Symmetrische Kommunikation beeinflusst die Qualität der Beziehungen zwischen Mitarbeitern und Unternehmen.
Methode Symbol

Methode

  • Methode: Online-Umfrage
  • Stichprobe: 314 Vollzeitbeschäftigte in den Vereinigten Staaten (52,5 % weiblich und 47,5% männlich)
  • Einschränkungen:
    • Stichprobe beschränkt sich auf Mitarbeiter von US-amerikanischen Unternehmen
    • Ausschließlich Erhebung aus Sicht der Mitarbeiter; Erkenntnisse von PR-Fachleuten oder Vorständen sind für umfassendes Verständnis nötig

Weiterlesen: Men, L. R., & Sung, Y. (2019). Shaping Corporate Character Through Symmetrical Communication: The Effects on Employee-Organization Relationships. International Journal of Business Communication, 2329488418824989.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.