PR macht glücklich

Keine Zeit zum Lesen? Hier kannst Du dir den Beitrag anhören!

Key Facts
  • Die Zufriedenheit mit informeller interner Kommunikation steht in Zusammenhang zu höherer Lebenszufriedenheit. 
  • Sind die MitarbeiterInnen glücklicher, erbringen sie bessere Leistungen im Job, fühlen sich dem Unternehmen verbunden und die Fluktuationswahrscheinlichkeit verringert sich.  
  • Interaktive und multimediale Kommunikationskanäle verbessern die Zufriedenheit mit der internen Kommunikation. 

Glück und Zufriedenheit sind das höchste, aber auch das abstrakteste Ziel des menschlichen Lebens. Die Frage danach, wie man dieses Ziel erreicht, endet oft in einer philosophischen Diskussion ohne eindeutige Antwort. Laut vier kroatischen Wissenschaftlerinnen der Universität Zagreb, soll ausgerechnet die interne Kommunikation ein Weg sein, um dieses Ziel zu erreichen. Ob und wie die interne Kommunikation die Lebenszufriedenheit erhöht, zeigt ein genauer Blick auf die Studienergebnisse. 

Sympra Sponsor PR Transfer Logo

Wie es um unsere Lebenszufriedenheit steht 

Wie zufrieden bist du mit deinem Leben auf einer Skala von 1 bis 10? Diese Frage bekommen jährlich mehr als 4000 Personen gestellt. Die Ergebnisse daraus sammelt der Deutsche Glücksatlas, der zuletzt im November 2020 erschien. Im Durchschnitt beantworten die Deutschen diese Frage mit 7. Besonders glücklich sei der norddeutsche Mann. Die Zufriedenheit erreichte laut den Ergebnissen im Jahr 2019 sogar ein Allzeit-Hoch, womit Deutschland im europäischen Vergleich in den Top 10 gelandet ist. Das Glück der Deutschen ist auf die guten Beschäftigungsquoten und das insgesamte Allgemeinbefinden zurückzuführen, erklärt Thomas Oglivie, Personalvorstand der Deutschen Post DHL Group, welche die Studie gemeinsam mit dem Institut für Demoskopie Allensbach herausgibt. 

fik Lebenszufriedenheit

PR als Glücksschmiede 

Das klingt zu schön, um wahr zu sein. Ein aufwendiges MitarbeiterInnenmagazin, eine ausgeklügelte Kampagne und die MitarbeiterInnen sind auf dem Weg zum wahren Glück im Leben? So funktioniert es natürlich nicht. Die Ergebnisse zeigen zwar, dass die interne Kommunikation einen Einfluss auf die Lebenszufriedenheit hat, jedoch trifft dies nur auf die Zufriedenheit mit der informellen Kommunikation zu. Vor allem seien die Gespräche mit KollegInnen und das Kommunikationsklima am Arbeitsplatz für die höhere Lebenszufriedenheit verantwortlich. Das bedeutet im Umkehrschluss aber auch, dass formelle Kommunikation nur wenig Einfluss hat. Ein Unternehmen, das seine MitarbeiterInnen glücklich machen will, müsse deswegen ein förderliches Umfeld für informelle Kommunikation schaffen. Die Tech-Riesen Microsoft, Google und Spotify machen es vor: Open Space Konzepte boomen. Offene Großraumbüros in bunten Farben, ausgestattet mit Kicker-Tischen, Schaukeln und Lounge-Ecken, die ausreichend Möglichkeiten für MitarbeiterInnen bieten, um ins Gespräch zu kommen. Doch nicht jedes Unternehmen hat das Geld und den Willen dazu, das Büro von Grund auf neu zu gestalten. Laut den kroatischen Wissenschaftlerinnen sind interaktive und multimedialen Kommunikationskanäle eine Alternative, um die MitarbeiterInnen zufriedener zu machen. Dazu zählen beispielsweise Teambuilding-Meetings, unternehmensinterne Apps, Social Media-Gruppen oder Blogs. 

Also, liebe KommunikationsmanagerInnen, Ärmel hochkrempeln und Menschen glücklich machen. Ein förderliches Umfeld für informelle Kommunikation zwischen KollegInnen macht sie nicht nur glücklicher, sondern bringt auch dem Unternehmen leistungsbereite und zufriedene MitarbeiterInnen. 

Methode Symbol
  • In Studie 1 wurden 507 MitarbeiterInnen zur Lebenszufriedenheit und zur Zufriedenheit mit unterschiedlichen Facetten interner Kommunikation befragt.
  • In Studie 2 wurden 1524 MitarbeiterInnen aus 10 Unternehmen zur Zufriedenheit mit der internen Kommunikation befragt. In Tiefeninterviews erfassten die ForscherInnen die im Unternehmen vorhandenen Kommunikationskanäle.
  • Kritik: Der wechselseitige Zusammenhang zwischen Lebenszufriedenheit und Zufriedenheit mit interner Kommunikation ist eine theoretische Annahme der Wissenschaftlerinnen, die noch nicht vollständig empirisch nachgewiesen wurde.

Weiterlesen: Verčič, A. T., & Špoljarić, A. (2020). Managing internal communication: How the choice of channels affects internal communication satisfaction. Public Relations Review, 46(3), 101926. https://doi.org/10.1016/j.pubrev.2020.101926

AutorIn Lebenszufriedenheit

AutorIn
Jana Wagner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.